HARO Lifestyle Magazin Logo

Login

Passwort vergessen? (schließen)

Appetit auf Schokobraun

Schriftgröße   

Erdverbunden, erlesen, sinnlich – höchst angenehme Attribute bringt die Wohnfarbe Braun mit. Schoko, Mokka und Karamell machen Appetit auf neue Möbel und Accessoires.

Braun – die Farbe der Erde, der Geborgenheit – nie wirklich aus der Mode gekommen, entwickelt sich zum Trendsetter. Vorbei die Zeit unterkühlter Interieurs und nüchternen Purismus’. Braun macht warm ums Herz, ist sinnlich und eine Wohltat fürs Auge. Eine Farbe als Wohlfühlgarant, wie gemacht zum Relaxen. Noch dazu lässt sie sich kombinieren wie keine zweite und kann je nach Wahl des Farbpartners verschiedene Stimmungen zaubern.

Braun liebt alle Farben

Grund für ihre Vielseitigkeit: Braun wird aus vielen Farben gemischt und verträgt sich deshalb mit fast allen anderen. In der natürlichsten Kombination mit Creme, Sand oder Beige wirkt es besonders gemütlich und ist dazu noch schwer angesagt. Green Design und die neue Natürlichkeit gelten derzeit als beherrschende Einrichtungstrends. Ob Wände, Möbel, Dekorationen oder Textilien, natürliche Farben sind allgegenwärtig.

Warme Töne für Behaglichkeit

Braun eingerichtete Räume wirken zwar enger, die Begrenzung aber vermittelt Sicherheit. Die Farbe macht Zimmer gemütlich, schließlich garantiert sie ein ideales Raumklima. Sie zählt zu den warmen Tönen, die aufmunternd und aktivierend wirken, reizt aber nicht so sehr wie ihre kräftige Verwandte Rot. Braun schafft Nähe, eine persönliche Atmosphäre. Das kommt der neuen authentischen Lebensart zu Pass, die Individualität und Wohlfühlen preist und vor jegliche Repräsentationsgedanken stellt. Doch Vorsicht: Zu viele verschiedene Brauntöne mindern deren jeweilige Wirkung.

Nobler Kontrast

Elegantester Partner ist zweifelsfrei das reine Weiß. Der starke Kontrast bringt Noblesse ins Interieur ohne an Behaglichkeit zu verlieren. Einen glamourösen Auftritt hat der Naturton im Beisein von Gold oder Kupfer. Beides sollte eher sparsam eingesetzt werden. Die Einrichtung kann sonst leicht überladen wirken.

Braun gilt als ideale Basisfarbe, um modische oder auch saisonale Launen genüsslich auszuspielen. Für einen Frischekick sorgt zum Beispiel kräftiges Grün – eine heitere Kombination. Eine Spur edler, aber nicht minder beschwingt wirkt Braun im Zusammenspiel mit Türkis. Die Töne des Meeres und der Erde versprechen perfekte Harmonie.

Elegant im Mix mit Pastellen

Dezent, sanft, gar elegant tritt Braun gemeinsam mit gebrochenen Tönen auf. Aquarellfarben wie aus den fünfziger und sechziger Jahren wie zartes Lindgrün oder feines Elfenbein. Nicht minder sinnlich wirkt das Zusammenspiel mit dunkleren Nuancen wie Taupe, ein Graubraun mit Blaustich, und Mauve, ein Mix aus Lila- und Blautönen, der an blühende Heidelandschaften erinnert.

 Auch mit Pastell- und Pudertönen kann Braun eine wunderbare Symbiose eingehen. So nimmt der dunkle Ton zum Beispiel Rosa ein wenig von seiner Lieblichkeit, macht es salonfähig ohne dass die sanfte Farbe ihren duftig-leichten Charme einbüßt. Zartes Hellblau wird zusammen mit dunklem Braun gar erwachsen.

Zutaten erwünscht

Braun braucht Mitspieler. Denn zu viel des leckeren Schokotons steht im Ruf, die Kreativität zu mindern. Als dominante Farbe kann sie ein Gefühl von Belastung oder Erschöpfung entstehen lassen. Mit farblichen Zutaten nach Wahl und nur wenigen Handgriffen lässt sich ein wohlig-warmes Ambiente schaffen: Einige neue Accessoires, farblich abgestimmte Vorhang- und Kissenstoffe, Überwürfe und Hussen wirken schon Wunder. Braun ist die Farbe von Holz, Leder, ungebleichter Wolle. Stoffe, die im Zuge des Naturtrends im Interieur an Bedeutung gewinnen.

Ein Artikel von Tanja Müller

Erstellt am 19.09.2018 Kategorie: Entdecken Der Artikel wurde bereits 222 mal gelesen
Noch keine Kommentare   Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar schreiben
Beitrag teilen
0 1 Beitrag bewerten
Beitrag bewerten 0 1

Cookieicon
Hinweis zur Verwendung von Cookies  Mehr Informationen

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir die Informationen zu Ihrem Besuch in „Cookies“. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung eben dieser Cookies einverstanden.

closecookie