HARO Lifestyle Magazin Logo

Login

Passwort vergessen? (schließen)

Zum 100. Geburtstag von Willy Brandt: Kunst mit Lehmfarben

Schriftgröße   

Lehmfarben sind besonders atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend und tragen so ganz nebenbei zu einem gesunden Raumklima in den eigenen vier Wänden bei. Sie  sind auch eine Bereicherung für die Kunst, wie die Werke von Jürgen Draeger zeigen.

 

13.571 Besucher sahen in 23 Tagen die Portrait-Ausstellung „Jürgen Draeger: Meine Reise mit Willy Brandt“ im Roten Rathaus in Berlin. Anlass war der 100. Geburtstag am 18. Dezember 2013 des Friedensnobelpreisträgers. Der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit eröffnete am 26. November 2013 in Anwesenheit des Portraitkünstlers Jürgen Draeger die einmalige Ausstellung von 12 Brandt-Portraits.

 

Die Spuren des Lebens spiegeln sich in diesem Gesicht wider: Willy Brandt (1913-1992). Staatsmann, Altkanzler, Friedensnobelpreisträger, ein Sinnbild der Sozialdemokratie. Eingefangen vom renommierten Berliner Künstler Jürgen Draeger, der Brandt kurz nach der Wende auf dessen Reise durch die ostdeutschen Bundesländer begleitet hatte. Der intensive Ausdruck in den Augen, die markanten Gesichtszüge lassen die bewegenden Momente erahnen. Draeger nutzt bei diesen Porträts den besonderen Effekt von Lehmfarben, die seinen Bildern eine noch stärkere Tiefe verleihen.

 

„Bereits in der Steinzeit griffen die Menschen für ihre Höhlenmalereien auf Lehm zurück“, so Draeger.  In der Neuzeit hingegen verwenden Künstler wie Handwerker vorwiegend Ölfarben. Lehmfarben gerieten in Vergessenheit. Die Farben sind besonders atmungsaktiv sowie feuchtigkeitsregulierend und tragen so ganz nebenbei zu einem gesunden Raumklima bei“. Und sie sind eine Bereicherung für die Kunst, wie die Werke von Jürgen Draeger zeigen.

 

„Draegerismus“ nennt der Künstler seinen einzigartigen Stil, aus „der ältesten Farbe der Menschheit“, wie er sagt, Bilder zu malen. Die Porträts von Willy Brandt entstanden aus einer Mischung von Pastell, Kohle und Volvox-Lehmfarbe auf französischer Leinwand. „Jürgen Draeger hat diese Augenblicke für die Nachwelt in einer Reihe von Kunstwerken festgehalten, die so zum ersten Mal in einer Ausstellung zu sehen sind“, sagte Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit bei der Ausstellungseröffnung im Roten Rathaus in Berlin.

 

Draeger nutzt bei seinen Arbeiten ausschließlich Volvox-Lehmfarben aus Lüdenscheid: „Die Qualität ist optimal und ich kann mir bei jedem Farbton sicher sein, dass es ein stimmiges Bild ergibt“, sagt Draeger. Das Besondere an Lehm ist nicht nur dessen Geschichte. „Die Farben reagieren auf unterschiedlichen Lichteinfall und passen sich der Umgebung an“, beschreibt der Künstler. Das verleiht Wänden einen wohnlichen Charakter und den Bilder Draegers eine besondere Tiefe. Die außergewöhnlichen Kunstwerke wurden vom 26. November 2013 bis zweiten Januar 2014 erstmalig einer großen Öffentlichkeit präsentiert. Alle ausgestellten Exponate sind unter www.atelier-draeger.info zu sehen.

Der regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit eröffnete am 26. November 2013 in Anwesenheit des Portraitkünstlers Jürgen Draeger die einmalige Ausstellung von 12 Brandt-Portraits. Ein Porträt von Willy Brandt – gemalt mit Volvox-Lehmfarben. Ein Porträt von Willy Brandt – gemalt mit Volvox-Lehmfarben. Ein Porträt von Willy Brandt – gemalt mit Volvox-Lehmfarben. Ein Porträt von Willy Brandt – gemalt mit Volvox-Lehmfarben.
Erstellt am 22.01.2014 Kategorie: Einblicke Der Artikel wurde bereits 1007 mal gelesen
Noch keine Kommentare   Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar schreiben
Beitrag teilen
0 0 Beitrag bewerten
Beitrag bewerten 0 0

Inspirations
Leser-Service

Nutzen Sie den kostenlosen Infoservice,
um keine Beiträge zu verpassen.

Jetzt abonnieren

Kennen Sie
schon unsere App?

Laden Sie sich die neue Inspirations by HARO App herunter

jetzt herunterladen

Cookieicon
Hinweis zur Verwendung von Cookies  Mehr Informationen

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir die Informationen zu Ihrem Besuch in „Cookies“. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung eben dieser Cookies einverstanden.

closecookie