HARO Lifestyle Magazin Logo

Login

Passwort vergessen? (schließen)

Filz – Traditionalist mit Trendallüren

Schriftgröße   

Erst klebt die Spießigkeit verstaubter Traditionen an ihm, dann avanciert er zum Trendstoff: Mittlerweile hat sich Filz in der Einrichtungsbranche zum echten Dauerbrenner entwickelt – tauglich übrigens für jede Saison.

Da trotzt die schwere Qualität gefilzter Platzsets auf dem Gartentisch einer Sommerbrise, kühlt das isolierende Textil vortrefflich Sekt und Wein der ersten Party der Saison. Befreit vom muffigen Image kommt das wollige Naturprodukt in frischen Farben daher und kleidet Sessel gleichermaßen wie Teppiche, Tischdeko, Paravents und sogar Leuchten.

Pantoffelstoff in satten Farben
Sein ökologisches Plus hat ihn aus der Versenkung geholt. Einige Mutige tauchen den Traditionsstoff der Jägerhüte und Pantoffeln in leuchtende satte Farben, verpassen ihm moderne Schnitte und erobern mit ihm vor allem den Dekorationsbereich und die Mode. Kein Wunder, vereint er doch all das, was ein zeitgemäßer Werkstoff heute bieten muss.

Genießen mit gutem Gewissen
Möbel und Accessoires sollen schließlich gut im Design und ökologisch korrekt sein. Genießen mit gutem Gewissen heißt das Credo. Da sich die Materialien über die Nachhaltigkeit definieren, erfahren natürliche Werkstoffe erwartungsgemäß eine Widerbelebung. Klar, dass Filz hier eine Hauptrolle spielt. Ist er doch vollständig biologisch abbaubar, da er aus nachwachsenden Rohstoffen besteht – vorwiegend Wolle, manchmal auch mit dem Zusatz von Viskose oder anderen Fasern.

Hautverträglich, strapazierfähig und pflegeleicht, das sind die Attribute, die das Naturprodukt ausmachen. Aus 100 Prozent Schafwolle bestehend ist es schwer entflammbar, dank seiner Fetthaltigkeit Schmutz und Wasser abweisend. Er zählt zu den ältesten Werkstoffen der Menschheit.

Isolierer und Schallschlucker
Seine Faserstruktur macht Filz zu einem hervorragenden Wärme- und Kältedämmstoff. So offenbaren Polster- und Kissenbezüge wohlig-warme Geborgenheit, isoliert der Filz eines Flaschenkühlers Kaltgetränke vor Hitze. Auch in Sachen Schall- und Schwingungsdämpfung gilt er als erste Wahl. Etliche Teppichhersteller haben ihn als Material für sich entdeckt, fertigen sowohl flache Bodenkleider, als auch Fußschmeichler in kuscheliger Dreidimensionalität.

Auf Schallschutz setzen die Macher von Raumteilern, gleich ob als Wand hohe Paravents oder niedrige Schreibtischaufsätze. Sie sind Schallschlucker und Sichtschutz in einem, manche nehmen sogar noch Utensilien in offenen Fächern auf. Und da Filz die Akustik in Räumen verbessert, kommt er nicht nur als Bezug von Trennwänden, sondern auch immer häufiger als Wandverkleidung zum Einsatz.

Derber Stoff für Filigranes
Doch der Urstoff kann noch mehr. Designer und Hersteller schätzen vor allem seine einfache Verarbeitung. Während er in trockenem Zustand stabil, formbeständig und nahezu reißfest ist, lässt sich feuchter Filz spielend leicht in unterschiedlichste Formen bringen. Das erlaubt den Herstellern eine ökonomische Produktion und den Gestaltern die filigransten Spielereien. Von Serviettenhaltern mit Edelweißblüte über Leuchten mit ausgestanzten Schmetterlingen bis – natürlich – zu ausgefallenen Hauspuschen reicht die Bandbreite.

 

Ein Artikel von Tanja Müller

Erstellt am 28.02.2018 Kategorie: Einblicke Der Artikel wurde bereits 863 mal gelesen
Kommentare (1)   Kommentar schreiben

  1. Als Wandverkleidung finde ich, hat es teilweise ein bisschen 60s oder 70s Feeling, was nicht unbedingt negativ gemeint sein muss, es muss halt zur restlichen Einrichtung passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar schreiben
Beitrag teilen
0 1 Beitrag bewerten
Beitrag bewerten 0 1

Cookieicon
Hinweis zur Verwendung von Cookies  Mehr Informationen

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir die Informationen zu Ihrem Besuch in „Cookies“. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung eben dieser Cookies einverstanden.

closecookie