HARO Lifestyle Magazin Logo

Login

Passwort vergessen? (schließen)

HARO Kreativ: Wer hat die beste Do-it-yourself-Idee?

Schriftgröße   

Das Parkett ist verlegt, schon steht man vor dem Problem: Was Sinnvolles tun mit den übriggebliebenen Dielen? HARO hat diese Frage fünf Wohn- und DIY-Bloggerinnen gestellt und sie gebeten, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Das Ergebnis: fünf kreative Einzelstücke, die jede Wohnung aufwerten. Die Facebook-Freunde von HARO wählen aus diesen Upcycling-Projekten in den nächsten Tagen ihren Liebling. Neugierig, wer das Rennen machen wird? In unserer neuen Inspirations-Serie erfahren Sie mehr.

In Folge 1 lernen Sie die fünf Bloggerinnen kennen: Wer sind die Do-it-yourself-Begeisterten, die sich der Herausforderung eines Wettbewerbs stellen? Was hat sie dazu bewegt, bei der Kreativchallenge mitzumachen?

Patricia von Home Made by Patricia Morgenthaler
Als Innenarchitektin und TV-Wohnexpertin hat Patricia schon einige Bücher zum Thema DIY geschrieben. Texte erstellen, kreative Ideen spinnen, fotografieren – all das macht ihr viel Spaß. Doch bei den Büchern hat ihr immer der direkte Kontakt zu den LeserInnen gefehlt. So entstand ihr Blog Home Made, bei dem sie direkt Feedback oder Fotos von nachgemachten Projekten bekommt, was sie „immer tierisch freut“. Warum sie bei der DIY-Challenge mitmacht? „Ich finde Holzdielen wunderschön und arbeite ohnehin sehr gerne mit natürlichen Werkstoffen“, lautet ihre Antwort.

Luisa von schere leim papier
Zum Bloggen kam Luisa über eine Freundin. Deren Rat: Luisa solle doch ihre tollen Bastelprojekte für ihre erste eigene Wohnung im Internet einem breiteren Publikum zeigen. Gesagt, getan. Luisa begann mit schereleimpapier.de und siehe da: Es machte ihr so großen Spaß, dass sie dabeigeblieben ist. Regelmäßig veröffentlicht sie hier Anregungen und Step-by-step-Tutorials für Einrichtungsgegenstände und anderes Alltägliches. Durch ihr Studium der Architektur entstand ihre Vorliebe für klare geometrische Formen und schlichtes Design. Sie liebt es, mit Holz zu arbeiten, was mit ein Grund für ihre Teilnahme am DIY-Wettkampf ist. Zudem zweckentfremdet sie gern Materialien. „So ist das kreative Projekt mit den HARO Dielen wie geschaffen für mich und meinen kreativen Blog“, sagt sie.

Lea von Rosy & Grey
„Mein Motto lautet: Kleine Dinge machen große Freude. Alles, was ihr hier findet, sind also einfache Projekte, die jeder ganz leicht und ohne großen Aufwand zu Hause nachmachen kann“, beschreibt die Münchnerin Lea ihren DIY Blog für kreative Augenblicke im rosagrauen Alltag. Den Blog hat sie ins Leben gerufen, weil sie als Bastel-, Koch- und Lettering-Begeisterte immer auf der Suche nach neuen Inspirationen ist und auch andere dazu motivieren möchte, ihre eigene kreative Ader zu entfalten. Auf die Frage, warum sie bei der HARO-Challenge mitmacht, antwortet sie: „Ich mag die Herausforderung, Parkettdielen eine ganz andere Berufung zu geben, indem man aus ihnen etwas Neues schafft.“

Laetitia von monochrome
Die ursprünglich aus Frankreich stammende Laetitia bloggt seit 2013 auf monochrome, dem DIY-Konzentrat aus Berlin, über ihre kreativen Basteleien und Selbermach-Projekte. Sie versteht ihren Blog als „eine Art Kreativ-Tagebuch“, das sie gern mit anderen teilt. Das Besondere daran: Die alltagstauglichen Einzelstücke, die Laetitia kreiert, haben nichts mit Kitsch zu tun, sind also „fernab von Chichi und Pailletten“, wie sie selbst es ausdrückt. Am HARO-Projekt nimmt sie teil, „da ich ein Faible für hochwertige Materialien habe, die mir ermöglichen, schlichte, aber überraschende Einrichtungsgegenstände zu erschaffen, und meine Kreativität herausfordern.“

Katharina von Leelah loves
Den DIY- und Dekoblog Leelah loves gibt es seit 2012. Damals war seine Gründerin Katharina mit Mann und Baby gerade in ihr neu gebautes Haus in Aschaffenburg eingezogen. Nach dem Hausbau blieb nicht mehr viel Geld für die Einrichtung. Also ließ Katharina ihrer Kreativität freien Lauf, lackierte Möbel, nähte und baute Deko selbst. Das Ergebnis gefiel Freunden und Familie so gut, dass sie sie zu einem Blog ermutigten, in dem sie bis heute ihre Ideen mit anderen teilt. Inzwischen arbeitet die zweifache Mutter hauptberuflich als Bloggerin und Fotografin für Einrichtungszeitschriften und -bücher. Am HARO-Wettbewerb macht sie mit, da sie es unglaublich spannend findet, „wenn viele Kreative sich Gedanken zu einem Produkt machen und ganz verschiedene Umsetzungen dabei herauskommen. Ich freue mich auf die Challenge und bin schon gespannt, was meine Bloggerkolleginnen gezaubert haben.“

Sie auch? Auf den einzelnen Blogs und der Facebook-Seite von HARO finden Sie Bilder und Bauanleitungen der im Rahmen des Projekts entstandenen Stücke. Vielleicht haben Sie ja Lust, mit abzustimmen? In der nächsten Folge unserer Serie stellen wir Ihnen den Gewinner der DIY-Challenge vor.

Erstellt am 30.10.2017 Kategorie: Einblicke Der Artikel wurde bereits 1070 mal gelesen
Kommentare (1)   Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar schreiben
Beitrag teilen
0 5 Beitrag bewerten
Beitrag bewerten 0 5

Inspirations
Leser-Service

Nutzen Sie den kostenlosen Infoservice,
um keine Beiträge zu verpassen.

Jetzt abonnieren

Kennen Sie
schon unsere App?

Laden Sie sich die neue Inspirations by HARO App herunter

jetzt herunterladen

Cookieicon
Hinweis zur Verwendung von Cookies  Mehr Informationen

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir die Informationen zu Ihrem Besuch in „Cookies“. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung eben dieser Cookies einverstanden.

closecookie