HARO Lifestyle Magazin Logo

Login

Passwort vergessen? (schließen)

HARO Kreativ: Holzdiele wird Betttisch

Schriftgröße   

Luisa liebt es, mit Holz zu arbeiten und zweckentfremdet gern Materialien. Deshalb war die Bloggerin sofort Feuer und Flamme, als HARO sie fragte, ob sie nicht bei einer Kreativchallenge mitmachen wolle. Die Aufgabe: aus Bodendielen ein Objekt für die Wohnung herstellen. Luisa machte sich gleich ans Werk und baute aus Parkett-Resten einen Betttisch in skandinavisch minimalistischem Design.

„Upcycling & Holz, da kamen für mich zwei meiner liebsten DIY Themen zusammen, sodass ich natürlich nicht Nein sagen konnte“, schreibt die junge Architektin auf ihrem Blog schereleimpapier. Und da sie sowieso schon seit Längerem einen Tisch fürs Bett suchte, auf dem sie morgens gemütlich frühstücken oder bei einer Erkältung auch eine heiße Suppe abstellen könnte, lag die Idee nah, aus den von HARO zur Verfügung gestellten Parkettresten genau einen solchen Betttisch zu bauen. Aber nicht irgendeinen! Von Anfang an war klar, dass sich Ihr Faible für klare Strukturen und geometrische Formen auch in diesem Do-it-yourself-Objekt widerspiegeln sollte. So wählte Luisa Parkettreste aus Eiche in Carbon Schwarz und entwarf im Kopf ein puristisches Design.

Holzdielen verbinden
Passend zum minimalistischen Erscheinungsbild braucht man nur wenige Materialien, um Luisas Mini-Tisch nachzubauen. Neben vier gleich langen Parkettstücken sind für den Zusammenbau lediglich zwei Metallverbinder mit 135-Grad-Winkel und passende Holzschrauben zum Befestigen nötig. Zuerst leimt Luisa zwei Parkettstücke zu einer Ablagefläche zusammen. Nach dem Trocknen des Leims sägt sie noch vorsichtig an beiden Außenseiten der Ablage die hölzernen Verbindungselemente ab. Dann schraubt sie mithilfe der Winkelverbinder links und rechts je ein weiteres Parkettelement als Seitenteile an. Der Betttisch ist fertig, und könnte im Grunde genommen auch schon benutzt werden.

Schwarz-weißes Farbkonzept
Doch Luisa verleiht ihm noch den letzten Schliff, indem sie die Kanten und die Unterseite des Tischs weiß lackiert. Für saubere Linien klebt sie dazu die Kanten mit Malerkrepp ab. Die genaue Bauanleitung mit hilfreichen Tipps der DIY-Expertin finden Sie auf schereleimpapier.de.

Inspirationsquelle
„Sieht toll aus“ oder „finde ich sehr stylisch und kreativ“ – so lauteten die Kommentare der Facebook-Freunde von HARO, die Luisas upgecycelten Betttisch zu ihrer kreativsten DIY-Idee wählten. Den einen oder anderen Bastelfreund hat die Idee auch schon zu weiteren Selbermach-Projekten inspiriert, zum Beispiel zu einer Ablage für die Badewanne, ebenfalls gefertigt aus einer übriggebliebenen Bodendiele.

Erstellt am 06.12.2017 Kategorie: Einblicke Der Artikel wurde bereits 960 mal gelesen
Noch keine Kommentare   Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar schreiben
Beitrag teilen
0 1 Beitrag bewerten
Beitrag bewerten 0 1

Inspirations
Leser-Service

Nutzen Sie den kostenlosen Infoservice,
um keine Beiträge zu verpassen.

Jetzt abonnieren

Kennen Sie
schon unsere App?

Laden Sie sich die neue Inspirations by HARO App herunter

jetzt herunterladen

Cookieicon
Hinweis zur Verwendung von Cookies  Mehr Informationen

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir die Informationen zu Ihrem Besuch in „Cookies“. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung eben dieser Cookies einverstanden.

closecookie