HARO Lifestyle Magazin Logo

Login

Passwort vergessen? (schließen)

Von draußen mitgebracht: Dekorieren mit Herbstgeschenken

Schriftgröße   

Der Herbst bringt oft ungemütliches Wetter, beschert uns aber auch eine wunderschöne Natur mit buntem Laub, Kastanien, Kürbissen, Eicheln und vielem mehr. Mit diesen Geschenken des Herbsts lässt sich wunderschön dekorieren. Lassen Sie sich inspirieren!

Warum Geld ausgeben, wenn das gar nicht nötig ist? Wer mit offenen Augen durch die herbstliche Natur geht, entdeckt an jeder Ecke Deko-Objekte in den Farben Rot, Braun, Lila und Gold-Gelb. Machen Sie einen Wald- oder Wiesenspaziergang und nehmen Sie ein paar der Naturgeschenke mit nach Hause. Sie werden sehen: Schöner als mit einem Arrangement aus diesen Fundstücken lassen sich Tisch, Fensterbank und Haustür kaum gestalten!

Gräser, Beeren und Zweige

Für Menschen mit wenig Deko-Geschick eignen sich Zweige und Gräser besonders gut. Einfach einige davon in eine hübsche Vase stellen und fertig ist die stylische Herbstdeko. Zweige der Hagebutte oder auch von wildem Wein sind dank ihrer kleinen roten Beeren garantiert in jedem Ambiente ein Hingucker. Wer es puristischer mag, der nimmt dafür kahle Ästchen oder Gräser. Und rotes Lampenputzergras oder Sauerampfer holen ebenso gut die warmen Farben des Herbsts ins Haus.

Wer es sich zutraut, kann auch einen herbstlichen Kranz binden – ganz klassisch mit immergrünen Zweigen oder etwas extravaganter beispielsweise mit Hopfen- oder Kastanienzweigen. Kränze aus Silberblatt wirken besonders edel und erinnern schon an den nahenden Winter mit Schnee und Eis.

Zapfen, Kastanien und Eicheln

Die kleineren Mitbringsel eines Oktoberspaziergangs wie Zapfen, Kastanien, Nüsse, Eicheln oder Bucheckern sind die ideale herbstliche Streudeko. Im Nu verwandeln sie eine kahle Fensterbank in ein saisonal passendes Deko-Ensemble oder verschönern den gedeckten Tisch fürs Festessen. Wenn Nüsse und Co. rund um eine große Stumpenkerze arrangiert werden, wird es daheim ganz besonders stimmungsvoll, wenn draußen der Wind um die Häuser pfeift.

Trockenblumen und Laub

Wer sagt denn, dass Blumen immer in Vasen stehen müssen? Hängen Sie Herbstblumen wie Dahlien oder Lampionblumen doch einfach mal verkehrt herum auf! Zum Beispiel vor dem Fenster mit Wäscheklammern an einem Dekoring oder auch einfach nur an einem kleinen Seil. Das wirkt grazil-modern und herbstlich-gemütlich zugleich. Auch buntes Laub wird aufgehängt zum Blickfang. Probieren Sie es aus!

Kürbisse und Erika

In den Obst- und Gemüseabteilungen der Supermärkte sind sie jetzt wieder sehr präsent: Kürbisse, wohin das Auge blickt. Neben den Exemplaren zum Essen gibt es immer öfter reine Dekokürbisse zu kaufen. Unter ihnen finden sich auch Riesenkürbisse mit Schnitzanleitung eines Gruselgesichts für eine Halloween-Laterne. Kein Wunder, denn kaum ein anderes Gewächs ist so mit dem Herbst verbunden wie der Kürbis. Ein Herbstbotschafter schlechthin ist übrigens auch das Heidekraut. Momentan kommt die auch Erika genannte Pflanze gern mehrfarbig oder buschig in einem tiefen Lilaton daher. Mit beiden – Kürbis und Heidekraut – liegt man jedenfalls immer richtig, wenn man herbstlich dekorieren möchte. Lassen Sie Ihrer Fantasie dabei ruhig freien Lauf, zum Beispiel indem Sie Kürbis oder Erika mit einer LED-Lichterkette zum herbstlichen Leuchtobjekt aufpeppen.

Erstellt am 17.10.2018 Kategorie: Entdecken Der Artikel wurde bereits 287 mal gelesen
Noch keine Kommentare   Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar schreiben
Beitrag teilen
0 4 Beitrag bewerten
Beitrag bewerten 0 4

Cookieicon
Hinweis zur Verwendung von Cookies  Mehr Informationen

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir die Informationen zu Ihrem Besuch in „Cookies“. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung eben dieser Cookies einverstanden.

closecookie