HARO Lifestyle Magazin Logo

Login

Passwort vergessen? (schließen)

Der kanadische Ahorn überzeugt durch Ruhe, Eleganz und Stil

Schriftgröße   

Groß, mächtig und alt können sie werden, bis zu 40 Meter hoch und einen Durchmesser von bis zu 120 cm erreichen – der Ahorn. Mehr als 150 Ahornarten sind weltweit bekannt, neben den heimischen Arten hat sich auch der kanadische Ahorn einen besonderen Namen gemacht.

Seit dem Jahr 1965 ziert ein stilisiertes Ahornblatt die Flagge Kanadas und demonstriert somit die enge Verbindung dieses Landes mit dem Baum, der nicht zuletzt deshalb seinen Namen „kanadischer Ahorn“ erhalten hat. Bekannt ist er auch unter dem Begriff Zuckerahorn, gewinnt man aus seinem Stamm den auch bei uns bekannten Ahornsirup: ein Holz mit verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten also.

Beschaffenheit
Härter als die europäischen Arten hat der kanadische einen Härtegrad, der annähernd an jenen von Eiche heranreicht. Diese Eigenschaft macht ihn auch in unseren Breiten begehrt. Vor allem seine einfache Verarbeitung macht aus diesem Holz beliebtes Nutzholz.

Anwendungsmöglichkeiten im Wohnbereich
Wer sich für ein helles, freundliches Wohnambiente entscheidet und optisch gleichzeitig eine spielerische Variante zu europäischem Ahorn sucht, wird beim kanadischen Ahorn fündig: Seine Maserung ist lebendiger und deutlicher, das macht ihn interessant im Detail und dennoch klassisch in der Anwendung.

Nordisches Ambiente
Seine farbliche Beschaffenheit bietet eine perfekte Basis für beispielsweise nordisches Wohnambiente, wo dieser dezente, unaufdringliche Boden perfekt harmoniert mit optischen Möbelhighlights in blau-weißem Stil und somit dem Raum ein besonderes – skandinavisch anmutendes – Flair verleiht.

Perfekte Kombinationsmöglichkeiten
Kein Boden sonst ist so anpassungsfähig wie der kanadische Ahorn. Farbe und Maserung harmonieren perfekt mit unterschiedlichsten Designs. Je nach Sortierung kann der Parkettboden in den Hintergrund treten oder aber sich selbst inszenieren. Seine zunächst helle, weiß-rötliche Farbe dunkelt mit der Zeit in einen rötlichen bis rötlichbrauen Ton nach. Ob weite Wohnwelten oder überschaubare Räumlichkeiten mit wenig Gestaltungsmöglichkeit, ein Boden aus diesem Material ist der perfekte Begleiter.

Verwendung
Besonders beliebt ist der kanadische Ahorn in Europa als klassisch-edler Parkettboden, weniger im Einrichtungsbereich. Dennoch werden vereinzelt Möbel daraus gefertigt, beispielsweise Betten, Tische oder Kommoden. Für Kleingegenstände wie Kochlöffel findet der kanadische Ahorn ebenfalls Verwendung.
Interessanterweise wurde und wird Ahorn allgemein im Instrumentenbau genutzt, Geigenböden oder Gitarrenhälse und -corpi aber auch Blockflöten werden immer noch aus (bei uns allerdings vorwiegend europäischem) Ahorn gefertigt, da die akustischen Eigenschaften dieses Holzes hervorragend sind. Praktisch gar nicht findet man das Ahornholz im Outdoor-Bereich, es gilt als nicht witterungsbeständig und verzieht sich schnell.

Erstellt am 21.06.2017 Kategorie: Einblicke Der Artikel wurde bereits 741 mal gelesen
Noch keine Kommentare   Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar schreiben
Beitrag teilen
1 2 Beitrag bewerten
Beitrag bewerten 1 2

Inspirations
Leser-Service

Nutzen Sie den kostenlosen Infoservice,
um keine Beiträge zu verpassen.

Jetzt abonnieren

Kennen Sie
schon unsere App?

Laden Sie sich die neue Inspirations by HARO App herunter

jetzt herunterladen

Cookieicon
Hinweis zur Verwendung von Cookies  Mehr Informationen

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir die Informationen zu Ihrem Besuch in „Cookies“. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung eben dieser Cookies einverstanden.

closecookie