HARO Lifestyle Magazin Logo

Login

Passwort vergessen? (schließen)

Dekotrend Kupfer – Let it shine…

Schriftgröße   

Ein Hauch von Glanz und Gloria macht sich nicht nur in altehrwürdigen Schlössern gut, sondern lässt unseren Alltag neu erstrahlen. Dabei muss nicht alles Gold sein, was glänzt: Kupfer steht 2016 in Sachen Wohnen besonders hoch im Kurs.

Warm, weich und rosebraun glänzend: Kupfer ist eine besonders feminine Farbe. Kein Wunder, wird Cuprum, das Metall Kupfer in der Alchemie doch der Göttin Venus und damit dem Prinzip der Weiblichkeit zugeordnet. Zwischen 5000 und 3000 vor Christus hatte Kupfer schon absolute Hochsaison, heute erlebt das schmiegsame Metall eine neue Hoch-Zeit: Wandfarben, Lippenstifte, Lidschatten oder edle Textilien schimmern immer häufiger in üppigem Kupfer. Besonders im Bereich Wohnen lassen sich mit Kupfer wunderbare Effekte erzielen: Ob Kerzenständer, Lampenschirm oder Obst-Schale, das rötliche Metall strahlt Wärme aus und setzt als glamouröses Deko-Element treffsicher Effekte. Dabei akzentuiert es viele unterschiedliche Einrichtungsstile: Ob Ethno, Vintage, verspielter Romantik-Look oder Industrie-Design, die Kupfer-Deko macht sich in jeder Umgebung glänzend und zieht alle Blicke auf sich. Besonders schön wirken kupferfarbene Einzelstücke wie zum Beispiel eine Kerzenschale oder Vase in Kombination mit rauen, eher archaischen Oberflächen wie unverputzten Wänden, Beton-Oberflächen oder Massiv-Holz. Aber auch in ein zartes pastellfarbiges Interieur fügt sich Kupfer hervorragend ein, kombiniert mit den hellen Trendfarben Rosa, Mint oder Nude zeigt sich das Halbedelmetall dann von seiner sanften Seite.

Glanzvolle Vielseitigkeit
Auch die Trendfarbe Schwarz bzw. Anthrazit, die jetzt immer häufiger die Wände schmückt, ist ein idealer Hintergrund für Kupfer-Accessoires. Vor dunkler Kulisse schillert und funkelt das edle Metall besonders intensiv. Unbedingte Eyecatcher sind auch die neuen Beistelltische mit luxuriös kupferfarbener Tischplatte. Es gibt sie rund und mit Ornamenten – in orientalisch anmutender Version – aber auch streng kubisch in Quadratform.

Wer Lust auf glänzende Wohnideen hat, kann zwar, muss aber nicht unbedingt tief in die Tasche greifen: Immer mehr DIY-Stores bieten Bastelanleitungen und Tipps, wie sich aus Kupferrohren, Draht, Blechen und Muttern witzige und unkonventionelle Kupfer-Accessoires basteln lassen.

Das will ich haben
Die unverzichtbaren Must-haves der neuen Kupfersaison sind:

Der Klassiker: Copper Shade von Tom Dixon Industrial Chic meets Glamour pur: Die Cooper Shade vereint Coolness und Funktionalität in einem optisch sehr dekorativem Look. Die Kult-Kugel in glänzendem Mäntelchen ist sowohl ein toller Blickfang im Essbereich als auch an hohen Decken im Eingangsbereich, Schlafzimmer und Küche… Eigentlich ist es egal, wo die Cooper Shade von Tom Dixon platziert wird – die extravagante Ausstrahlung dieser Leuchte kommt überall perfekt zum Tragen. Die Stelton Isolierkanne Hot Metal Edition 1 L wurde von Erik Magnussen für den Hersteller Stelton entworfen. Unter den Isolierkannen gehören die stylischen Modelle von Stelton inzwischen zu den absoluten Klassikern, Jetzt präsentiert das dänische Designlabel die Hotel Metal Edition; Dabei wurde den Stelton Isolierkannen eine Metallic-Optik verpasst – modern, urban und superchic greift die Hot Metal Edition so den derzeit total angesagten Kupfer-Trend auf Die Tangle Vase wurde vom Designstudio Halskov & Dalsgaard für den dänischen Hersteller Stelton entworfen. Cooper, also Kupfer, egal ob matt oder glänzend gehört zu den Trends im Bereich Interior. Diesen Trend greift auch die Tangle Vase von Stelton auf: um die geradlinige Vase, die nach oben hin etwas schmaler zuläuft, schmiegt sich am unteren Rand ein dekoratives Kupferband. In Kombination mit zarten, grünen Zweigen und Blumen wird die mittelgroße Tangle Vase so zum Blickfang auf dem Esstisch. Kupfer, Kupfer, Kupfer bei Schön & Ehrlich in Hamburg - Schön & Ehrlich bringt puristisches Design, liebevolles Handwerk sowie Qualität und individuellen Charme in Einklang: Ein Geschenk, das man anderen genauso gern macht wie sich selbst. Coole Kombi: Der filigrane Beistelltisch „Tavola“ besticht durch puristische Eleganz und überraschend viel Platz für Aufbewahrung und Dekorationsideen. So verfügt Tavola neben der Tischplatte als Ablagemöglichkeit über einen stabilen Standfuß aus Beton, der dem Tisch nicht nur zusätzliche Stabilität verleiht, sondern auch als dekorative Ablage verwendet werden kann. Koziols Kunst formte die Uhr, das Werk steckt in der Kunst. Manche nennen es deshalb Uhrwerk in Kunstform. Kunstform mit Uhrwerk. Oder Werkform in Uhrkunst? Jedenfalls hat diese Uhr – hier in kupfer – definitiv einen Vogel Die Etagere Babell in der Trendfarbe kupfer von koziol mit der außergewöhnlichen Form und dem innovativen Design besteht aus drei Teilen, die entweder ineinander oder aufeinander gesteckt werden können. Steckt man die Elemente aufeinander, bietet die Etagere viel Platz. Nimmt man sie auseinander, machen die Elemente auch einzeln eine gute Figur. Die Menu Hängeleuchte GM 30 Pendant – ein Schmuckstück für alle Industriedesign Liebhaber. Schlichte und elegante Formsprache dieser Lampe ist ihr Markenzeichen. Die minimalistische Kargheit und Simplizität dieser Hängeleuchte entfalten ihre maximale Wirkung – dank dem Zusammenspiel von Material, Form und Farbe Ob über dem Esstisch, im Wohnzimmer oder mit mehreren Lampen als grafische Installation – die Hängeleuchte GM 30 Pendant integriert sich kunstvoll in den Raum und setzt dort einen stilvollen Akzent Die Lampe Lanter von ittala ist ein echtes Designstück für die Inneneinrichtung, egal ob sie leuchtet oder nicht. Die elegant geschwungene Lampe im reduzierten skandinavischen Design schafft ein schönes Ambiente und eine behagliche Atmosphäre. Lantern ist in zwei Größen, die kleinere davon auch in zwei Farben erhältlich. Das schafft vielfältige Dekorationsmöglichkeiten für jeden Raum. Mit Funktionalität und Ästhetik besticht der außergewöhnliche Ringhalter Anigram aus Kupfer, der schon ohne Schmuck zum echten Blickfang in den vier Wänden avanciert. Dabei lässt er sich nach Lust und Laune mit Kostbarkeiten behängen und besticht gleichzeitig durch die edle, abgerundete Optik Der Architekt Andreas Wenning spezialisiert sich 2003 ausschließlich auf den Bau von Baumhäusern und ist mittlerweile damit nicht nur bundesweit erfolgreich. Seine Unikate – wie hier das Baumhaus in Kupfer schweben auch in den Baumwipfeln in Österreich, Italien, Schweiz, Tschechische Republik, Ungarn Brasilien und sogar in den USA.
Erstellt am 05.01.2016 Kategorie: Entdecken Der Artikel wurde bereits 1765 mal gelesen
Noch keine Kommentare   Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar schreiben
Beitrag teilen
0 3 Beitrag bewerten
Beitrag bewerten 0 3

Cookieicon
Hinweis zur Verwendung von Cookies  Mehr Informationen

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir die Informationen zu Ihrem Besuch in „Cookies“. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung eben dieser Cookies einverstanden.

closecookie