HARO Lifestyle Magazin Logo

Login

Passwort vergessen? (schließen)

Möbel für moderne Nomaden

Schriftgröße   

Heute hier, morgen dort. Flexibilität in Job und Wohnort verlangt ein Umdenken beim Einrichten. Moderne Nomaden brauchen mobiles Mobiliar.

Kein anderes Volk zieht so oft um wie die Deutschen, im Schnitt  acht Mal im Laufe eines Lebens. Tendenz: steigend. Schließlich fordert die Gesellschaft heute mehr denn je Mobilität. Vorbei sind die Zeiten, als man von der Lehre bis zur Rente in der gleichen Firma arbeitete.
Neuer Job, neue Stadt, neue Freunde, neue Wohnung – einzige Konstante ist die vertraute Einrichtung. Und die passt sich immer mehr dem mobilen Menschen an. Wandelbare und flexible Möbel, die jede Veränderung im Leben mühelos mitmachen, sind gefragt.

Schnell überall werkzeugfrei aufgebaut
Die Designer Linda und Oliver Krapf alias Stadtnomaden entwerfen sogar ausschließlich Möbel, die sich auf minimales Packmaß reduzieren und werkzeugfrei aufbauen lassen. Ihr Containersystem A la carte kann wahlweise fürs Home-Office, mit Spüle, Herd und Co. für die Küche, fürs Schlafzimmer oder, oder, oder genutzt werden.
Die Traditionsmöbelschmiede Cor ruft extra eine Zukunftswerkstatt ins Leben: Hier entwerfen vier Teams junger Gestalter eine ganze Serie multifunktionaler Möbel für zeitgenössische Arbeits- und Wohnwelten.

Leichtes Mobiliar – immer am rechten Ort
Als mobil gelten in erster Linie Möbel, die leicht sind. Hier kommen die sogenannten Leichtbauplatten ins Spiel – stark in der Optik, leicht im Gewicht. Die Holzplatten mit Wabenstruktur aus Pappe dazwischen haben ihren Ursprung bei den Mitnahmemöbeln, kommen heute aber überall zum Einsatz.
Regale und Wohnwände aus Leichtbauplatten können spielend selbst auf- und abgebaut werden. Nicht nur interessant für Leute, die häufig umziehen, auch für den, der seine Wohnung gern einmal umgestaltet. Noch leichter sind Pappmöbel. Das Berliner Startup Room in a Box macht diese just salonfähig und bietet inzwischen eine komplette Zimmereinrichtung aus Pappe – vom Multifunktionshocker bis zum Bett.

Module passen sich jeder Situation an
Nicht minder flexibel sind Modulmöbel, die originär aus dem Kinderzimmer- und Küchenbereich stammen. Mobiliar, das sich der entsprechenden Lebenssituation anpasst, eben mit wächst – wenn zwei zusammen-, die Kinder ausziehen, die Familie wächst oder einer davon nun zu Hause arbeitet.
Angesagt sind auch Möbel, die man tragen kann – Bodenkissen und Polsterwürfel. Sitzsäcke erfahren ein Comeback. Schließlich können die einfach dort mit hingenommen werden, wo man es sich gerade bequem machen will – sogar in den Garten dank wetterfester Bezüge wie der des dänischen Labels Sackit oder der Klassiker von Fatboy. Und sie machen das Nomadentum klaglos mit, gleich ob innerhalb der Wohnung oder rund um den Globus.

Mobile Möbel rollen durchs Haus
In Sachen Mobilität helfen auch Rollen ungemein. Weil zum Beispiel ein Beistelltisch da hingefahren werden kann, wo er gebraucht wird – zunächst vielleicht für einen schnellen Kaffee vor das Sofa, dann als Zeitschriftenablage eher daneben und abends als Minianrichte an den Esstisch. Aber auch Sideboards, Raum teilende Regale, TV-Racks und Relaxsessel rollen durchs Haus. Immer offener werdende Grundrisse machen’s möglich und verlangen dem Mobiliar zugleich Flexibilität ab.

Ein Artikel von Tanja Müller

Erstellt am 11.10.2017 Kategorie: Einblicke, Entdecken Der Artikel wurde bereits 105 mal gelesen
Noch keine Kommentare   Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar schreiben
Beitrag teilen
0 0 Beitrag bewerten
Beitrag bewerten 0 0

Inspirations
Leser-Service

Nutzen Sie den kostenlosen Infoservice,
um keine Beiträge zu verpassen.

Jetzt abonnieren

Kennen Sie
schon unsere App?

Laden Sie sich die neue Inspirations by HARO App herunter

jetzt herunterladen

Cookieicon
Hinweis zur Verwendung von Cookies  Mehr Informationen

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir die Informationen zu Ihrem Besuch in „Cookies“. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung eben dieser Cookies einverstanden.

closecookie