HARO Lifestyle Magazin Logo

Login

Passwort vergessen? (schließen)

Südtirol im Herbst: Kulinarische Highlights in romantischem Ambiente

Schriftgröße   

Eine Landschaft fast wie gemalt, Wälder in einer Farbenpracht, die dem Herbst alle Ehre macht, azurblauer Himmel, ein Licht, das intensiver und klarer nicht sein kann: Dahinter eine atemberaubende Bergkulisse und bis in den Spätherbst hinein noch angenehme Temperaturen, die zu romantischen Wanderungen einladen. In diese spätherbstliche Zeit fällt in Südtirol die Weinlese, die jedes Jahr Anlass für zahlreiche volkstümliche Bräuche ist. 

 

Einer der beliebtesten Bräuche ist das sogenannte „Törggelen“, das mittlerweile auch über die Südtiroler Landesgrenzen hinaus bekannt ist und gepflegt wird. Entstanden aus dem Wunsch, den Abschluss der Weinlese und die ersten Weine des Jahres zu feiern, ist das Törggelen mittlerweile eine sowohl bei Einheimischen als auch bei Besuchern beliebte Gelegenheit, sich intensiv den kulinarischen Genüssen der jeweiligen Region hinzugeben. Der Begriff stammt aus dem Lateinischen (torculus = Weinpresse), als „Torggl“ wurde der Raum bezeichnet, in dem die Weinpresse stand. Weinkeller, Weinfässer, aus denen der Jungwein (Nuier) fließt, und düstere, feuchte Gemäuer, in denen das Törggelen ursprünglich stattfand, gehören bei diesem Brauch allerdings der Vergangenheit an. Heute wird in bequemen und freundlichen Buschenschänken oder romantischen Gasthäusern ausgeschenkt und serviert.

 

Der Duft nach Geräuchertem (Speck, Geselchtes, Hauswürste) und Kraut paart sich mit den Aromen von Käse und hausgemachten Krapfen und Knödel. Die Vielfalt und Fülle des Angebotenen ist grenzenlos und man sollte auf jeden Fall einen guten Hunger mitbringen, um keine Köstlichkeit auszulassen. Zu später Stunde, wenn man eigentlich schon meint, nichts mehr essen zu können, werden als Abschluss die „Keschtn“, wie die Kastanien in Südtirol genannt werden, heiß aus dem Ofen serviert. Ein solcher Festschmaus lässt erahnen, welchen Stellenwert Essen und Trinken in früherer Zeit hatte, wo es nicht selbstverständlich war, jeden Tag satt zu werden, und wo man aß, was die jeweilige Jahreszeit an Genüssen zu bieten hatte.

 

Wer mehr über Kastanien wissen will und die kulinarischen Genüsse mit einem besonderen Erlebnis in der Natur verbinden will, dem empfiehlt es sich, ein Stück eines Kastanienwegs („Keschtenweg“) zu wandern: Wege gesäumt von Kastanienbäumen, unterbrochen von idyllischen Dörfern, die eingebettet in malerischer Landschaft liegen, wo man jederzeit eine Gaststätte finden kann, um sich nach den Anstrengungen zu laben. Unvergessen werden diese Tage bleiben, eine Auszeit der besonderen Art, manchmal braucht es nicht viel, um dem Alltag für einige Stunden zu entfliehen und in vielerlei Hinsicht gestärkt nach Hause zurückzukehren.

 

Farbenprächtig hält der Herbst Einzug im Villnösstal. In dieser Gegend, wo die weißen Berge der Dolomiten die bunten Wälder kontrastieren, wurde das Törggelen erfunden Zu einer gelungenen Familienwanderung im Herbst gehört nicht nur mildes Herbstwetter, sondern auch das anschließende „Törggelen“ bei Speck, Käse, Wein und Kastanien Eine Südtiroler Im Herbst öffnen die Weinkeller ihre Tore zum Wer Südtirol im Herbst besucht, darf eine echte In Südtirol zeigt sich das Zusammentreffen verschiedener Kulturen am besten in der Küche, etwa bei den traditionellen Schlutzkrapfen Der Herbst verwandelt Südtirol in ein prächtiges Farbenmeer. Nun beginnt im Eisacktal die Zeit der Kastanienernte und die Weinkeller öffnen ihre Tore zum Südtirol Südtirol
Erstellt am 12.09.2014 Kategorie: Erleben Der Artikel wurde bereits 1640 mal gelesen
Kommentare (1)   Kommentar schreiben

  1. Na sowas, in meinem letzten Urlaub in Südtirol habe ich zum ersten mal vom Törggelen gehört. In dem Hotel Schenna war das durchaus bekannt. Ich habe die Zeit dort, als eine tolle Erfahrung erlebt. Die Aussicht ist – wie hier beschrieben – einfach einzigartig. Und dazu noch ein schönes Glas Wein… traumhaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar schreiben
Beitrag teilen
0 1 Beitrag bewerten
Beitrag bewerten 0 1

Cookieicon
Hinweis zur Verwendung von Cookies  Mehr Informationen

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir die Informationen zu Ihrem Besuch in „Cookies“. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung eben dieser Cookies einverstanden.

closecookie