HARO Lifestyle Magazin Logo

Login

Passwort vergessen? (schließen)

Aus 3 wird unendlich – USM Haller wird 50

Schriftgröße   

Die Einsatzmöglichkeiten sind beinahe grenzenlos. Alleine oder in Ergänzung miteinander sind USM Möbelbausysteme Gestaltungselemente für Bürolandschaften, individuelle Arbeitsplätze oder Gruppenarbeitsplätze, für Ladengeschäfte, Bibliotheken, Schulen, Labors oder Ausstellungen. Sie passen in ihrer Vielfalt aber auch ausgezeichnet in private Wohnräume, weil sie mit jeder Stilrichtung (Klassik, Barock, Jugendstil, Moderne) kombinierbar sind und sich in jegliche Art der Raumgestaltung (Holz, Mauerwerk, Tapete, Beton, Metall, Glas) einfügen. Auch wenn die USM Möbelbausysteme im Grunde nur aus einem Dreigestirn aus Kugel , Rohr und Platte bestehen, sind sie immer individuelle Raumgestaltungs-Elemente, die Großzügigkeit, Ästhetik und Stil des Benutzers ausdrücken.

Das Konzept des USM Möbelbausystems Haller beruht auf drei Grundelementen

Die mit den modularen Elementen gestalteten USM Möbel sind jederzeit zerleg- und veränderbar. Sie lassen sich individuell organisieren und problemlos mit neuen Elementen ergänzen, auch wenn sie bereits vor Jahrzehnten angeschafft wurden. So entsprechen die Möbel immer dem aktuellen Zeitgeist. Mit diesem Möbelbausystem kann man zigmal umziehen, vom Kinderzimmer ins Wohnzimmer, ins Büro und einmal zurück…

USM – „Ulrich Schärer Münsingen“ – steht für zeitloses Design und höchste Qualität. Die Erfolgsgeschichte des Schweizer Familienunternehmens beginnt 1885: Als Eisenwarenhandlungs- und Schlossereiunternehmen, fernab von Design und Möbelbau. Um 1920 entwickelt sich das Unternehmen zu einer auf Fensterbeschläge spezialisierte Kleinfabrik, die nach dem Zweiten Weltkrieg ihre Produktion auf Metallbau und Blechbearbeitung ausbaut.

Heute beschäftigt das erfolgreiche Schweizer Unternehmen für Möbelbausysteme USM U. Schärer Söhne AG in der Schweiz sowie in seinen Tochtergesellschaften in Deuschland, Frankreich, USA und Japan rund 450 Mitarbeiter und ist weltweit in über 37 Ländern präsent.

Das USM Möbelbausystem Haller kam vor 50 Jahren auf den Markt und ist weltweit zum Inbegriff für zeitloses Design geworden. Der bekannte Klassiker wird in der Bürowelt, in öffentlichen Bauten wie auch im privaten Bereich eingesetzt.

USM project 50 – Die beste Zeit, neu zu denken
USM feiert 50 Jahre Möbelbausystem Haller und findet, dies ist die beste Zeit, neu zu denken. Deshalb lanciert die renommierte Firma mit project50 ein spannendes, vielschichtiges und weltweit in Aktion tretendes Projekt. Project50 begleitet das Jubiläumsjahr mit vielen interessanten Events und ist ganz auf das Thema Modularität ausgerichtet. Mit Workshops und Experimenten geht USM mit folgenden Fragen um: Wie betrachtet die junge Generation von Kreativen das erfolgreiche Möbel? Wie geht sie mit Modularität um, in der heutigen Zeit, wo Flexibilität so gefragt ist? Und: was bringt das System der Zukunft? An einem Kreativworkshop in Boisbuchet haben Studenten angesehener Designhochschulen aus sieben Ländern das erfolgreiche Möbelbausystem Haller auseinandergenommen und es für die Zukunft neu gedacht. Die Studenten teilen via Blogbeiträgen mit, wo sie mir ihren Projekten gerade stehen. Die aktuellsten News können auch via Twitter, Instagram und Facebook unter #project50 verfolgt werden.

www.usm.com

Die berühmte „Kugel“ Das USM Möbelbausystem Haller passt perfekt in eine Kanzlei in barockem Stil mit hochwertigem Parkett Edel - Die Kombination von pulverbeschichtetem Stahlblech und Massivholzparkett Wie in ein modernes Wohnzimmer in Beton-Optik mit viel Glas Durch die 14 Farbmöglichkeiten und die hohe Strapazierfähigkeit passt das Möbelbausystem hervorragend in jedes Kinderzimmer Auch Arztpraxen und Kliniken greifen vermehrt auf das beliebte System zurück Der erste Eindruck zählt: Gerade im Empfangsbereich macht sich USM Haller besonders gut Ein schöner Kontrast zu „Natur“ Ein schöner Kontrast zu „Natur“
Erstellt am 24.10.2015 Kategorie: Entdecken Der Artikel wurde bereits 2156 mal gelesen
Noch keine Kommentare   Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar schreiben
Beitrag teilen
0 2 Beitrag bewerten
Beitrag bewerten 0 2

Cookieicon
Hinweis zur Verwendung von Cookies  Mehr Informationen

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir die Informationen zu Ihrem Besuch in „Cookies“. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung eben dieser Cookies einverstanden.

closecookie