HARO Lifestyle Magazin Logo

Login

Passwort vergessen? (schließen)

Edler Genuss aus dem Herzen der Alpen

Schriftgröße   

Kaminfeuer, Zigarre, ein gutes Gespräch und ein guter, in langen Jahren im Fass gereifter Whisky – was braucht es mehr, um einem intensiven Tag einen würdigen Abschluss zu bescheren? Bei Whisky ziehen Bilder von Felsklippen, grünen Weideflächen, rauer Natur und urigen Pubs auf, man denkt an Irland oder Schottland, die herben klimatischen Bedingungen scheinen prädestiniert für die Reifung des Whiskys.

Erstaunt wird man sein, wenn man erfährt, dass die herbe Natur der österreichischen Alpen in den letzten Jahrzehnten ebenfalls eine mittlerweile beachtliche Zahl an kleinen, aber feinen Whiskymanufakturen hervorgebracht hat.

Whisky oder Whiskey? Kennern braucht man es nicht zu erklären: Der altbekannte Whiskey (mit „e“) stammt aus Irland, wohingegen sich in Schottland die Variante ohne „e“ eingebürgert hat, der Rest ist „Geschmackssache“. Österreich hat sich für Whisky entschieden, die Schreibweise, die sich auch sonst international durchzusetzen scheint.

Zufall, Begeisterung für Neues und Experimentierfreude stehen hinter der österreichischen Whiskyproduktion, die Natur mit den Rohstoffen Gerste, Hafer, Roggen, Mais oder Dinkel und quellfrischem Wasser aus den Alpen liefert perfekte Bedingungen, und so braucht es nur noch das nötige Wissen um Mälzen, Maischen, Gären, Destillieren, Lagern, um zu einem inzwischen auch international geschätzten und gelobten Ergebnis zu kommen.

Ihren Anfang genommen hat die österreichische Whiskyproduktion, als Ende der 90er Jahre einige mutige Brennereien zu experimentieren begannen, man probierte aus, was gehen könnte, man wagte sich an Neues, verlieh dem Getränk seine persönliche, regionale Prägung, wo die Natur und das Klima der Alpen die entscheidende Rolle spielen. Und knapp zwanzig Jahre später kann sich das Ergebnis sehen lassen: Die in sorgfältig ausgewählten Holzfässern jahrelang gereiften Whiskys erhalten ihre besondere Note aus den feinen Zutaten der Natur, aus den zum Teil alpinen Bedingungen, unter denen sie gelagert werden, und aus den Nuancen, die die Hersteller ihren Produkten mit auf den Weg geben: leicht rauchige Noten, Nuancen von Obst oder Schokolade oder vanilliges Aroma – der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt, und noch gelten die besonderen Tropfen als Geheimtipp!

www.austrian-whisky.at

Erstellt am 10.10.2015 Kategorie: Einblicke Der Artikel wurde bereits 1331 mal gelesen
Noch keine Kommentare   Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar schreiben
Beitrag teilen
0 6 Beitrag bewerten
Beitrag bewerten 0 6

Cookieicon
Hinweis zur Verwendung von Cookies  Mehr Informationen

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir die Informationen zu Ihrem Besuch in „Cookies“. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung eben dieser Cookies einverstanden.

closecookie