HARO Lifestyle Magazin Logo

Login

Passwort vergessen? (schließen)

Wenn die Wohnung zur Galerie wird – oder wie die große Kunst ins Wohnzimmer kommt

Schriftgröße   

Das eigene Zuhause als Ort der Kunst mit wechselnden Ausstellungen – die Artotheken machen’s möglich. Immer mehr dieser Kunsthäuser, deren Metier der Verleih von Kunst ist, etablieren sich in Deutschland. Damit ist der Kunstgenuss in den eigenen vier Wänden nicht mehr nur den Gutbetuchten vorbehalten. 

 

Kunstliebhaber, die nur ein paar Euro anlegen wollen, können ihre Wohnung mit den Werken namhafter Künstler für einen selbstgewählten Zeitraum – von einem Monat bis zu einem halben Jahr – gestalten. Die Artotheken arbeiten im Grunde genommen wie eine Bücherei, nur eben mit Kunst. Kunstinteressierte, ob Kenner oder Neuling, suchen sich aus den angebotenen Werken aus, was ihnen gefällt, und zahlen dann pro Kunstwerk eine Leihgebühr für die vereinbarte Zeit.

 

Jederzeit ein stilvolles Ambiente
Es gibt viele Gründe, die Wohnung mit der geliehenen Kunst zu verschönern. Sei es, um lediglich die leeren Wände stilvoll zu veredeln oder um die passende Kunst zum übrigen Wohndesign zu finden. Die Kunden können ausprobieren, welche Kunst beispielsweise zum Boden, zu den Möbeln oder den Lichtverhältnissen passt. Zudem bleiben die Nutzer der Kunst auf Zeit flexibel, um aktuellen Wohn- und Designtrends zu folgen. Mit den gemieteten Kunstgegenständen können sie ihre Wohnung stets nach den neuesten Trends gestalten. Etwa mit Bodenskulpturen, die perfekt zum neuen Parkett passen. Die Ausleiher sind nicht an ein Bild gebunden, an dem sie womöglich zu einem späteren Zeitpunkt keinen Gefallen mehr finden, oder an ein Kunstwerk, das nicht mehr zur Wohnungseinrichtung passt – und dann im Keller verstaubt.

 

Wohnkultur für die ganze Familie
Mit der gemieteten Kunst gelingt es, den eigenen vier Wänden zu besonderen Anlässen ohne große Investitionen eine besondere Note zu verleihen. Sind Gäste eingeladen, können die Kunstwerke neben der Bewunderung für den Kunstgeschmack des Gastgebers auch Anlass für anregende Gespräche über die Künstler, die Motive oder den Stil sein.

 

Dabei ist die Kunstgalerie daheim nicht nur etwas für Kenner. Auch Einsteiger oder Familien profitieren von dem Modell. Kunstneulingen bietet die Leihkunst die Möglichkeit, sich ohne hohe Kosten dem Thema zu nähern. Eltern und Kinder können gemeinsam auf die Suche nach einem berühmten Gemälde für das Wohnzimmer gehen oder nach Kunstgegenständen, die auch den Zimmern der Kinder ein kunstvolles, modernes Wohndesign verleihen. Die Artotheken führen in vielen Fällen regional bedeutsame Künstler. Und auch die Werke junger zeitgenössischer Künstler warten darauf, in den Wohnungen ihr Publikum zu finden, so dass Kunstinteressierte keine Berührungsängste vor modernen Kunstströmungen zu haben brauchen.

 

Eine Artothek in Ihrer Nähe finden Sie unter folgendem Link:

http://www.artothek.org/

 

Kunstgenuss auf Zeit Leihkunst Gemietete Kunstgegenstände
Erstellt am 18.10.2013 Kategorie: Entdecken Der Artikel wurde bereits 1751 mal gelesen
Noch keine Kommentare   Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar schreiben
Beitrag teilen
0 0 Beitrag bewerten
Beitrag bewerten 0 0

Cookieicon
Hinweis zur Verwendung von Cookies  Mehr Informationen

Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten können, speichern wir die Informationen zu Ihrem Besuch in „Cookies“. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung eben dieser Cookies einverstanden.

closecookie